Die heutige Sonntagsschulgeschichte

Veröffentlicht: 26. September 2010 in Gefällt mir
Schlagwörter:,

(entdeckt im Atheist Media Blog)

In einem anderen Jahrhundert war ich selbst mal von der göttlichen Inspiration der gesamten Bibel überzeugt, also auch derartiger Horrorstories. Ich weiß, dass ich damals eine für meine Begriffe schlüssige Erklärung und Rechtfertigung für diesen Vorfall gefunden hätte, so dass er sich irgendwie mit dem Rest der Bibel (Gott als liebender Vater, Elisa als vorbildlicher Prophet) vereinbaren ließ.

Heute sehe ich das als so gut wie unmöglich an. Wer auch immer die Bibel geschrieben und zusammengestellt hat, hat reichlich schlampig gearbeitet und jede Menge Unstimmigkeiten und Widersprüche übersehen.

Advertisements
Kommentare
  1. cantueso sagt:

    Reichlich schlampig! Meinst Du die Faktensucherei? Aber nicht die Sprache.

    Auch wer da „die Bibel“ sagt, meint eine Bibliothek mit diversen Schriften, und diese gehen inhaltlich und auch im Stil so weit auseinader wie (hoffentlich) Du und ich. Wie soll einer da Gemeinsamkeiten finden oder unter ein einziges Urteil bringen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s